Mazedonisches Gulasch Rezept von 1934

1.5k Ansichten 4 Min Lesezeit

Endlich mal können wir unsere Lieblingsthemen verbinden – die mazedonische Geschichte und die absolut leckere mazedonische Küche! Denn heute stellen wir Euch ein Gulasch Rezept vor, welches nachweislich im Jahr 1934 schon veröffentlicht wurde. Man kann also davon ausgehen, dass das Rezept schon deutlich älter ist!

Ausgegraben hat das Rezept der mazedonisch-australische Journalist Sasha Uzunov. Nicht wenige solcher Fundstücke hat er aus dem Netz gefischt. Das Rezept welches wir Euch heute überliefern, konnten die Leser am 19. April 1934 im amerikanischen The Akron Beacon Journal Newspaper lesen. Die Zeitung ist in Ohio lokalisiert (dort in Ohio gibt es übrigens einen Ort, der heißt Macedonia!)

Das Rezept für das Mazedonische Gulasch hat die Frau von Charles Taneff der Zeitung zugesandt. Leider ist ihr Vorname nicht erwähnt, sie wird als „Mrs. Charles Taneff“ bezeichnet, was nichts anderes als „die Ehefrau von Charles Taneff“ bedeutet.

Wir haben etwas die amerikanischen Archive bemüht, ob wir nicht irgendwo einen Vornamen für die Ehefrau finden. Waren aber leider erfolglos. Die einzige zusätzliche Information fir fir fanden, ist sein Todestag im Jahr 1944. Er liegt im Hillcrest Cemetery and Mausoleum in Hamburg, New York, begraben. Dort wird er als „Charles Taneff Tale“ mit Geburtsdatum 1897 geführt.

Rezept für Mazedonisches Gulasch

Folgend findet Ihr eine Übersetzung des Rezepts von 1934. Grübeln lässt jedoch der etwas „appetitlose“ Titel des Artikels im The Akron: „Dieses Rezept für mazedonisches Gulasch dürfte denjenigen gefallen, die so etwas mögen“. Vielleicht mochte der Autor kein Kalbsfleisch? Wenn es Euch ebenso geht, könnt Ihr auch alternativ Fleisch Eurer Wahl zubereiten.

Wir wünschen leckeres kochen und einen guten Appetit!

Dieses Rezept für mazedonisches Gulasch dürfte denjenigen gefallen, die so etwas mögen

Kalbfleisch scheint Bestandteil der meisten Gulaschgerichte zu sein. Hier ist ein Rezept für eines mit Reis. Wenn Sie Gulasch mögen, dürfte Ihnen dieses hier gefallen.

Mazedonisches Gulasch, von Mrs. Charles Taneff.

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Butter oder Schmalz
  • 3 Pfund Kalbfleisch
  • 5 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 grüne Paprika
  • 2 reife Tomaten
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 scharfe Paprika
  • 1–2 Pfund Reis
  • 2 Teelöffel Paprika
  • Salz nach Geschmack.
  • Petersilie

Zubereitung:

Das Kalbfleisch in kleine Stücke schneiden. Mit zerlassener Butter oder Schmalz in eine Pfanne geben. Einige Minuten anbraten lassen. In Scheiben geschnittene Zwiebeln, grüne Paprika, Peperoni und Salz hinzufügen. 15 Minuten köcheln lassen. Dann Paprika und etwas Wasser hinzufügen.

The Akron Beacon Journal, Ohio, USA, Donnerstag 19. April 1934, Seite 22

Kochen, bis das Fleisch etwa zur Hälfte gar ist, dann Tomatenmark und Tomate hinzufügen. Decken Sie das Fleisch mit heißem Wasser ab und kochen Sie es einige Minuten lang. Inhalt in einen Bräter füllen und mit Reis bestreuen. In den heißen Ofen stellen.

Wenn der Siedepunkt erreicht ist, mit Petersilie bestreuen. Die Schale und Ringe der roten Paprika darauflegen. Wenn der Reis fertig ist, aus dem Ofen nehmen und mit einem kombinierten Salat servieren.

Guten Appetit!

Kleine Anmerkung: Leider existiert kein original Bild von Frau Taneffs Gulasch Kreation, deshalb mussten wir uns mit einem Symbolbild als Titelbild helfen.

SCHLAGWÖRTER:
Artikel teilen
Die mobile Version verlassen