Willkommen in Macedônia, São Paulo – Brasilien

198
views
Macedônia, São Paulo - Brasilien

Im Nordwesten von Brasilien, im Bundesstaat São Paulo liegt die Präfektur Macedônia. Benannt nach dem europäischen Mazedonien.

Macedônia ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat São Paulo. Die Einwohner werden  auch nach dem Ortsnamen Mazedonier „Macedonienses“ genannt.

Unweit der Gemeindegrenzen fließt der fast 1400 Kilometer lange Strom Rio Grande -bzw. steht, da er dort zu einem Stausee gestaut wurde. An zwei Stellen grenzt die Gemeinde sogar direkt an zwei Ausläufern des Stausees an.

Bundesstaat São Paulo

Der Bundesstaat São Paulo ist der bevölkerungsreichste und auch wirtschaftlich bedeutendste der 27 brasilianischen Bundesstaaten.

Der Bundesstaat liegt im Südosten Brasiliens und grenzt im Norden und Nordosten an Minas Gerais, im Osten an den Bundesstaat Rio de Janeiro und an den Südatlantik, im Süden an den Bundesstaat Paraná und im Westen an Mato Grosso do Sul.

In insgesamt 645 Gemeinden gliedert sich der Bundesstaat, darunter die Gemeinde Macedônia.

Gemeinde Macedônia

Die Gemeinde Macedônia, oder Präfektur, erstreckt sich über 327,7 km² und hatte laut der letzten Volkszählung ganze 3.664 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte beträgt 11,2 Einwohner pro km² in der Gemeinde. Die Stadt und Umgebung verfügt über ein warmes Klima, mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 27 Grad Celsius.

Macedônia grenzt an die Gemeinden Pedranópolis, Guarani d’Oeste und Fernandópolis und liegt 16 km nordöstlich von Fernandópolis, der größten Stadt in der Umgebung.

Der Ort Macedônia liegt auf 509 Metern Höhe und hat die folgenden geografischen Koordinaten: Breite: 20 ° 9 ‚0‘ ‚Süd, Länge: 50 ° 11‘ 24 “ West.

Gründung von Macedônia

Auf der Farm, die die Geburtsstunde der Ortschaft markierte, kam 1918 der erste Einwohner an, der Bürgermeister von René Ferreira Pena, Manoel Valentin Gonçalves, der mit seinem Ochsenkarren die ersten Straßen eröffnete.

Mit Manoel Valentin Gonçalves kamen Bertino und Quincão, die ersten Bewohner des rechten Ufers des Anhumas-Baches. Der Vorläufer der Gründung Macedônia’s war jedoch Inocencio de Paula Eduardo, der auf seinem Hof ​​das eigentliche Erbe der Stadt gründete.

Es war aber nur ein Versuch, den Berichten zufolge gab es enorme Schwierigkeiten an der Stelle Wasser zu beschaffen – was ihn zur Aufgabe zwang.

Am 28. Februar 1964 wird der Distrikt Macedônia durch das brasilianische Staatsgesetz Nr. 8092 in die Kategorie einer Gemeinde bzw. Präfektur erhoben, die von der Gemeinde Fernandópolis abgetrennt wurde. das Gründungsdatum der Gemeinde ist am 21. März 1965. Die Gemeinde untersteht aber weiterhin Fernandópolis.

Die beiden wichtigsten Ereignisse der Gemeinde sind die Feierlichkeiten für den Schutzpatron der Stadt, Santo Antônio, die Ende Mai beginnen und in der Regel am 13. Juni enden. Sowie die Geburtstagsfeier der Stadt, am 27. Oktober jeden Jahres.

Lest auch unseren Beitrag: Willkommen in Macedonia, Iowa-USA

Willkommen in Macedonia, Iowa-USA

QUELLE: Makedonien.mk